Küchenrückwände aus Glas: Hygienischer Spritzschutz

Küchenrückwände aus Glas: Hygienischer Spritzschutz

Glas ist auch in der Küche ein vielfältig einsetzbares Material. Besonders bieten sich Küchenrückwände aus Glas an, die nicht nur sehr pflegeleicht sind, sondern sich auch individuell gestalten lassen. Als Spritzschutz hinter dem Herd aber auch als Arbeitsplatten-Rückwand ist Glas also ein beliebter Werkstoff bei der Küchengestaltung.

Die Küchenrückwand ist die Fläche zwischen Oberschränken und Arbeitsplatte. Sie wird auch als Nischenrückwand bezeichnet. Küchenrückwände dienen in erster Linie als Spritzschutz - denn Spritzer beim Kochen vermeidet auch der größte Profi nicht.

Gerade im Bereich des Herdes kommt es beim Braten und Kochen zu allerlei Spritzern, aber auch auf der Arbeitsplatte fliegt das ein oder andere Lebensmittel beim Schneiden von Obst und Gemüse oder beim Anrühren des Kuchens mit der Küchenmaschine in alle Richtungen. Den gesamten Arbeitsbereich also mit einer pflegeleichten Küchenrückwand auszustatten, ist eine gute Idee, die dir langfristig viel Zeit und Ärger spart.

 

Glas in der Küche - Küchenrückwand und Spritzschutz

Für die Gestaltung der Küchenrückwand gibt es viele Möglichkeiten, beispielsweise gefliest oder mit Küchenpaneelen im Material der Küchenarbeitsplatte. Auch Kunststoffplatten als Küchenrückwand, eine spezielle Folie für die Rückwand oder Fliesenspiegel für die Küche sind mögliche Lösungen.

Küchenrückwände aus Glas bieten dabei jedoch eine Reihe hervorragender Eigenschaften für den Spritzschutz in der Küche.

Küchenrückwände aus Glas sind hygienisch und leicht zu säubern

Ein großer Vorteil des Materials Glas ist die Hygiene. Glas kann während der Produktion bei sehr hohen Temperaturen nach Wunsch geformt werden, weswegen keine Fugen notwendig sind.

Glas ist zudem komplett porenlos. Anders als zum Beispiel bei Naturstein, können also Flüssigkeiten nicht in das Material eindringen. Auf Glas können sich Bakterien nicht festsetzen und vermehren.

Zudem lässt sich direkt nach dem Kochen oder sonstigen Arbeiten in der Küche die Küchenrückwand aus Glas einfach mit einem Schwamm abwischen. Auch Kalkflecken lassen sich einfach mit etwas Essig oder Zitronensaft entfernen.

Hitzebeständig und kälteresistent

Die Herstellung von Glas ist für viele Menschen ein Mysterium. Immerhin ist es nicht einfach, zu verstehen, wie eine sogenannte "gefrorene, unterkühlte Flüssigkeit" dennoch als fester Gegenstand in unserer Hand liegen kann. Zwar wird Glas bei großer Hitze um die 600°C wieder zur Flüssigkeit, für den alltäglichen Gebrauch in unserer Küche spielt dies jedoch keine Rolle.

Küchenrückwände aus Glas sind also gegen alle Temperaturen hervorragend gewappnet.

Aufgrund der Beständigkeit gegen Kälte und Hitze kommt Glas außerdem in diversen Küchengeräten zum Einsatz: Als Zwischenplatte im Kühlschrank oder Backofentür. Dabei handelt es sich selbstverständlich um Sicherheitsglas, sodass eine Verletzungsgefahr bei Defekten sehr gering ist.

Küchenrückwand: Glas ist langlebig und resistent

Ganz entgegen der Vorstellung, dass man im Glashaus nicht mit Steinen schmeißen sollte, hat sich Glas in der Küche auch als langlebiges und resistentes Material bewährt. Für Küchenrückwände aus Glas wird oft Einscheibensicherheitsglas verwendet, welches zwar nicht unzerstörbar, aber durchaus alltagstauglich ist. Hinzu kommt, dass eine Glasrückwand in der Küche weniger dem Risiko ausgesetzt ist, durch herabfallende Gegenstände beschädigt zu werden als beispielsweise die Arbeitsplatte.

Eine Glasrückwand in der Küche ist also eine Investition, an der du lange deine Freude haben wirst, anders Folien oder Schichtstoffe, ist diese weitaus langlebiger, da ihr Feuchtigkeit absolut nichts anhaben kann.

Ein weiterer Pluspunkt: Soll die Küchenrückwand doch einmal ausgetauscht werden, ist Glas umweltfreundlich und schadstofffrei zu recyceln.

 

Das Chamäleon: Küchenrückwand aus Glas

Glas ist ein wahrer Alleskönner, wenn es um die Gestaltung deiner Küche geht. Durch die nahtlosen Transparenzschnitte, die bei Glas möglich sind, eignet es sich hervorragend als optisches Element.

Küchenrückwände aus Glas lassen sich in nahezu allen Farben herstellen. Außerdem lässt sich Glas von der Rückseite aus bedrucken, so dass deinen Ideen wahrhaft keine Grenzen gesetzt sind. Von geometrischen Mustern über den Sternenhimmel an deinem Hochzeitstag bis hin zu einer Fotocollage mit deinen liebsten Lebensmitteln ist prinzipiell alles umsetzbar. Du solltest jedoch bedenken, dass man sich an gegenständlichen Motiven schnell satt sehen kann und sich eine Küchenrückwand nicht so einfach austauschen lässt, wie ein Bild an der Wand.

Dezenter und sehr beliebt sind Küchenrückwände aus Milchglas oder ein Glaspanel mit LED Hinterbeleuchtung.

Eine Küchenrückwand aus Glas kannst du also sehr individuell gestalten. Glas in all seinen Facetten sorgt für ein optisches Highlight in deiner Küche.

 

Glas in der Küche: Von der Arbeitsplatte bis zur Schranktür

Neben der Küchenrückwand findet Glas in der Küche Verwendung an vielen weiteren Orten, und kann auch hier als Gestaltungselement dienen.

Durch die fugen- und porenlose Oberfläche eignet es sich hervorragend als Material für Arbeitsplatten. Durch neueste Technik ist es auch relativ stoßfest, wobei bei einem harten Schlag ein Schaden nicht ausgeschlossen werden kann. Gerade die Kanten sind anfällig für Absplitterungen und Brüche. Außerdem ist Glas anfällig für Kratzer, beim Schneiden sollte immer ein Schneidebrett untergelegt werden.

Anders sieht es bei den Türen und Fronten für die Küchenschränke aus. Insbesondere bei Oberschränken ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass Glastüren durch schwere Schläge beschädigt werden, und so kann Glas hier guten Gewissens inszeniert werden. Komplett durchsichtige Glastüren erlauben den Blick auf schönes Porzellan, Milchverglasungen lassen erahnen, was sich hinter der Tür verbirgt. Spiegelnde Küchenfronten wirken nicht nur edel und hell, sondern lassen die Küche auch größer erscheinen. Auch Fliesenspiegel im Inneren der Schränke können den Eindruck von mehr Raum geben.

 

Küchenrückwände aus Glas sind eine gute Wahl

Eine Glasrückwand in der Küche ist also extrem alltagstauglich und vor allem sehr wandelbar. Wir fassen dir die positiven Eigenschaften von Glas in der Küche nochmals zusammen:

  • sehr langlebig
  • umweltfreundlich
  • farb- und geruchsbeständig
  • porenlos
  • pflegeleicht und hygienisch
  • relativ schlagfest
  • hitzebeständig und kälteresistent
  • sehr vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

 

Wir haben deine Neugier geweckt und du möchtest mehr erfahren zu den positiven Eigenschaften verschiedener Materialien? In unserem Küchen-Blog warten jede Menge praktische Infos und Gestaltungsideen für die Küchenplanung auf dich.

 

 Foto © D. Lechner GmbH 2018

Fragebogen ausfüllen und Angebote von Top Planern erhalten

Einzeilig

Zweizeilig

L-Form

Mit Insel

U-Form

Unbekannt