Küchentrends 2019 - Unsere Highlights von der Living Kitchen in Köln

Küchentrends 2019 - Unsere Highlights von der Living Kitchen in Köln

Auf der Suche nach neuen Inspirationen und den innovativsten Produkten für eine moderne Küche? Wer bei den aktuellen Küchentrends die Nase vorn haben will, muss sich regelmäßig informieren. Messen sind traditionell ein hervorragender Ort, um die neuesten Trends der Branche aufzuspüren. Wir waren mit unserem Team vor Ort auf der Living Kitchen in Köln und haben für euch die Küchentrends 2019 entdeckt.

Die Living Kitchen findet alle 2 Jahre als Teil der imm cologne statt und informiert über die neuesten Produkte und Küchentrends. Dieses Jahr lief die Messe vom 14. bis 20. Januar 2019 und war internationaler aufgestellt als im vergangenen Jahr. 217 Herstellern aus 28 Ländern informierten das Fachpublikum und die Verbraucher über die Küchentrends, die ihr 2019 zu erwarten habt.

In diesem Artikel stellen wir euch unsere Highlights und die auffälligsten Trends vor.

 

Die neuen Trend-Oberflächen: zurückhaltende Charakterdarsteller

Die Zeiten, in denen Hochglanzoberflächen den Ton angaben sind endgültig vorbei. Zeitgenössisches Küchendesign setzt auf matte Oberflächen, natürliche Materialien und Beton.

Küchen in allen Formen und Farben gibt es weiterhin, so unterschiedlich wie Geschmäcker eben sind, doch ein Küchentrend stach uns auf der Living Kitchen besonders ins Auge: die Farben werden dunkler und Oberflächen erhalten ein mattes Finish. Schwarz und grau dominieren die Farbskala, hinzu gesellen sich oft auch dunkle Rottöne, kupferfarben oder ein zurückhaltendes grau-blau.

Matte Oberflächen und Fronten

Wie es dazu kommt, dass die matte Oberfläche die Hochglanzküche ablöst, haben wir mit mehreren Herstellern diskutiert, mit einem erstaunlichen Ergebnis. Nicht nur die Design-Vorlieben spielen hier eine Rolle, sondern auch die Pragmatik: auf matten Oberflächen erscheinen Fingerabdrücke deutlich seltener.

Fast alle großen Hersteller setzen auf matte Oberflächen der Küchenfronten. Einige Premium-Hersteller wie etwa next125 gehen sogar soweit, ihre Oberflächen mit einer speziellen Nano-Technologie zu imprägnieren, um den Reinigungsaufwand möglichst gering zu halten.

Massivholz und Beton

Ursprünglichkeit und klare Formen spielen in den Designkonzepten auch der aktuellen Küchentrends eine große Rolle. Statt mit Kunstwerkstoffen wird wieder verstärkt mit Vollholz und Naturstein gearbeitet, nicht nur auf der Arbeitsplatte, sondern auch in der restlichen Ausstattung: Küchenschränke und Fronten in Vollholz, Marmor oder auch Beton liegen im Trend.

Der Hersteller Blanco hat sich dem Stilelement Beton ebenfalls angenommen und überträgt ihn überzeugend auch auf die Küchenspüle. Zwar sind die minimalistischen Spülbecken mit ihren klaren Linien nicht aus dem Werkstoff Beton selbst gefertigt, das Material erscheint dennoch authentisch. Dank einer speziellen Silgranit-Farbbeschichtung mit dem Namen „Beton-Style“ bleiben die speziellen Charaktereigenschaften des Betons erhalten. Jedes Spülbecken ist ein wenig anders, die Beton-Oberflächen eigenen Farbschattierungen werden auch hier imitiert.

Küchentrends für die Zukunft?

Explizit auf die Fahne geschrieben hat die Living Kitchen sich das Thema Küche der Zukunft. Dass die Smart Kitchen das Herz unserer zukünftigen Smart Homes sein könnte, ist eine These, die wir schon mehrfach gehört haben. Allein die tatsächliche Umsetzung für den Verbraucher lässt an vielen Stellen noch viel Spielraum nach oben.

Wir stellen euch daher nur eines der Konzepte vor, das uns überzeugt hat, und widmen uns in einem zukünftigen Artikel detaillierter dem Thema Smart Kitchen.

Smarte Armaturen für Komfort und Umwelt

Die berührungslose Armatur kennt jeder, wenn auch nicht direkt aus dem Küchenbereich. Per Bewegungssensor wird hier der Wasserfluss gesteuert und sorgt nicht nur für bessere Hygiene unterwegs, sondern auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Wasserressourcen.

Zu den Küchentrends 2019 gehören neue clevere Lösungen aus dem Haus Blanco. Der Spezialist für Küchenspülen und Armaturen hatte mit dem Modell Solenta-S Senso vor einem Jahr eine Armatur mit Bewegungssensor für den Heimgebrauch vorgestellt. Dieses Jahr gibt es drei neue Modelle mit „smarten“ Eigenschaften.

Unser Liebling ist die Smart-Armatur Blanco Tampera Hot, die den Wasserkocher ersetzt. Das spart dir nicht nur Platz auf der Arbeitsfläche, sondern auch die nervige Wartezeit auf heißes Wasser – egal ob für den Tee oder zum Kochen.

Blanco Evol-S wird vor allem jene unter euch, die gerne backen, begeistern: die Armatur füllt die gewünschte Wassermenge exakt ab – den Messbecher kannst du in Zukunft also im Schrank lassen. Einfach die benötigte Wassermenge einstellen und per Berührung eines Sensor-basierten Steuerelements legt der smarte Wasserhahn los. Dank dynamischer Wasserdurchfluss-Steuerung passt sich der Wasserdruck automatisch der abzufüllenden Wassermenge an. So wird nicht nur die Ressource Wasser gespart, sondern auch deine wertvolle Zeit.

Das Trio wird vervollständigt von einer Armatur mit integriertem BWT Mehrstufenfilter für eine ausgezeichnete Wasserqualität. Der Wassergehalt an Kalk und Schwermetallen soll so reduziert werden.

Neue Designlösungen für die Dunstabzugshaube

Überzeugt haben uns ebenfalls zwei Designkonzepte für Dunstabzugshauben fernab des Standardmodells. Auch wenn beide Lösungen nicht ganz neu sind, haben die Hersteller Berbel und Bora durch neue Ergänzungen das gewisse Extra ihren Produktlinien hinzugefügt und sich so definitiv einen Rang in unserer Liste der Küchentrends 2019 verdient.

Dunstabzugshaube im Industrial Design

Die frei hängenden Dunstabzugshauben der Firma Berbel waren auch dieses Jahr wieder ein Highlight für alle, die zeitgenössisches Design auch in der Küche sehen möchten. Mit dem neuen Modell „Skyline Frame“ vereint Berbel eine leistungsstarke Umluftdunstabzugshaube mit einem attraktiven Beleuchtungselement. Obendrauf gibt es noch ein praktisches und formschönes Regal, auf dem zum Kochen benötigte Utensilien wie etwa Kräuter und Gewürze griffbereit über dem Kochfeld aufbewahrt werden können.

Neu ist vor allem das integrierte Regal und das charmante Design mit der 2cm starken, mattschwarzen Rahmung aus Quadratrohren. Skyline Frame passt perfekt zu den aktuellen Küchentrends was Farbe und Material angeht und entspricht dem zeitgenössischen minimalistischen Design.

Als „Kitcheninnovation of the Year 2019“ hat Berbel für das Modell den Consumer's Choice Award der LifeCare Inititiative gewonnen. Wie alle anderen Modelle der Serie kommt auch die Skyline Frame mit dem bewährten berbel Prinzip für effiziente Fettabscheidung und einem leisen EC-Lüftermotor. Die Dunstabzugshaube kann außerdem stufenlos hoch und runter gefahren werden (per Fernbedienung oder App) - für den optimalen Abstand zum Kochfeld und Kopf jedes Mitglieds deines Haushalts.

Auf der Kochplatte sorgt die LED-Kochfeldbeleuchtung für perfekt temperiertes Licht, sie ist zwischen 2.700 bis 6.500 Kelvin einstellbar. Die Effektbeleuchtung ergänzt ein kreatives Lichtkonzept in deiner Küche. Sie versteckt sich hinter hochwertigem, grauem Rauchglase und ihre Lichtfarbe passt sich ebenfalls flexibel dem Stil deiner Küche an.

Das Ende der Dunstabzugshaube

Diesem Vorsatz folgt die Firma Bora mit ihren innovativen Lösungen für in die Kochplatte eingelassene Einströmdüsen. Dampf und Gerüche werden hier nach unten anstatt nach oben abgesaugt. Das Argument: Dunstabzugshauben machen eine Menge Lärm und nehmen viel Platz ein.

Bora bietet verschiedene Modelle an, unsere Aufmerksamkeit hat „Bora Pure“ mit seinen farbenfrohen Abzugseinsätzen und der intuitiven Bedienung erregt. Hier können mit fünf frischen Farben ganz neue Akzente gesetzt werden. Die Bedienungselemente wurden komplett neu gedacht und bedienen sich sehr leicht und intuitiv per Berührung, wie bei einem Touch-Screen.

Außerdem überzeugend: das System ist extrem leicht zu reinigen (im Geschirrspüler und mit einfach herausnehmbaren Filtern), das Induktionskochfeld bietet ein ausgezeichnetes Kocherlebnis und es gibt die Wahl zwischen Umluft oder Abluft, je nach den individuellen Gegebenheiten.

 

Stay organized. Innenleben mit System und Stil

Zu guter Letzt haben wir noch ein kleineres Produkt für euch, was sich der kleinen anstatt der ganz großen Probleme annimmt. Next125 ist auf vielen Ebenen einer unsere Lieblinge, wenn es um hochwertige Küchen geht. Mit den flexibel nutzbaren Schubladeneinsatzen „Flex-Box“ aus Formvlies stattest du auch das Innere deiner Küche stilvoll aus. Das Material ist nicht nur ausgesprochen pflegeleicht, sondern dämmt auch das nervige Geklapper der Küchenuntensilien in deinen Schubladen.

Für die Flex-Boxen hat der Hersteller Schüller den German Design Award in der Kategorie „Excellent Product Design Kitchen Utensils“ erhalten. Wir stimmen der Jury zu, ein praktisches Produkt, wenn es um die Details einer Küche geht.

Die Living Kitchen war auf jeden Fall ein Erlebnis mit vielen neuen Entdeckungen. Wir hoffen, unser kleiner Einblick unsere Highlights hat dir eine erste Idee der neuesten Küchentrends vermittelt. Wir haben noch einige Innovationen und neue Küchentrends, die wir auch in Zukunft an dieser Stelle mit dir teilen.

 

Foto © Copyright 2018 next125 & Schüller Möbelwerk KG.

Fragebogen ausfüllen und Angebote von Top Planern erhalten

Einzeilig

Zweizeilig

L-Form

Mit Insel

U-Form

Unbekannt