Geschirrspüler - Der unauffällige Held im Haushalt

Geschirrspüler - Der unauffällige Held im Haushalt

Es gibt in Deutschland kaum einen Haushalt, der ohne Geschirrspüler auskommt. Wer einmal mit seinen Vorzügen gelebt hat, wird nie mehr darauf verzichten wollen.

Wer allerdings glaubt, man könne beim Kauf einer Geschirrspülmaschine nicht viel falsch machen kann, liegt nur bedingt richtig. Ein paar Gedanken solltest du dir vor dem Kauf eines neuen Geschirrspülers jedenfalls machen, wenn du auch langfristig mit dem Gerät zufrieden sein möchtest.

Single-Haushalte kommen oft ohne Geschirrspüler aus, auch junge Paare investieren am Anfang lieber in etwas anderes als die Spülmaschine. Spätestens wenn die Arbeitszeit aber mehr als 35 Stunden beträgt, Babyflaschen hinzukommen oder man in eine Wohngemeinschaft mit mehr als zwei Personen zieht, ist eine Küche ohne Geschirrspüler kaum mehr denkbar.

Geschirrspülmaschinen sind eine wunderbar zeitsparende und durch die Wasserersparnis zudem auch ökologische Lösung für das tägliche Abwaschen.

 

Geschirrspüler: der Held für eine aufgeräumte Küche

Das Ziel ist klar: saubere und glänzende Töpfe, Gläser, Essbesteck und andere Küchenutensilien. Nebenbei wird jedoch nicht nur Geschirr und Besteck mühelos sauber, sondern auch die Küche bleibt stets viel aufgeräumter. Denn Gläser, Teller und Besteck verschwinden nach dem Essen im Handumdrehen in der Abwaschmaschine.

Dabei sparen Geschirrspüler dir nicht nur wertvolle Zeit, sie sind auch echte Helden was die Ressourceneffizienz angeht: Im Vergleich zum Abwasch im Spülbecken, verbrauchen Geschirrspülmaschinen nur einen Bruchteil des Wassers.

Doch bevor man die Spülmaschine das erste Mal füllen und starten kann, hat man die Qual der Wahl.

 

Wo findet der Geschirrspüler seinen Platz?

Je nachdem, wie großzügig und flexibel du bei der Küchenplanung sein kannst, ist die Wahl des Geschirrspülers eventuell mehr oder weniger durch den Raum vorgegeben.

Ist neben der Küchenspüle zum Beispiel nur minimaler Platz, musst du dich für einen schmalen Geschirrspüler mit 45 cm Breite entscheiden. Geschirrspüler in 60 cm Breite bietet mehr Platz für schmutziges Geschirr und ist daher für große Haushalte und Familien besser geeignet. Die kleine Spülmaschine in der 45 cm Größe wird häufig auch als Single Geschirrspüler bezeichnet.

Einbaugeschirrspüler oder freistehendes Gerät?

Wenn die Größe der Geschirrspülmaschine feststeht, musst du dich entscheiden, ob du deinen Geschirrspüler freistehend in der Küche platzierst oder einen Einbaugeschirrspüler wählst.

Komplett freistehende Geschirrspüler werden heutzutage nur noch selten gekauft. Die meisten Haushalte entscheiden sich entweder für einen unterbaufähigen Geschirrspüler oder sogar einen vollintegrierten Geschirrspüler.

Wo der Unterschied liegt?

Unterbaufähige Geschirrspüler werden unter der Arbeitsplatte eingepasst, die Front des Gerätes bleibt jedoch sichtbar. Da weiße Fronten in der Regel optisch nicht mehr bevorzugt werden, fällt die Wahl oft auf eine Geschirrspülmaschine aus Edelstahl. Das Material wirkt edler und ist auch leichter sauber zu halten als weiße Fronten. Viele Hersteller bieten jedoch auch dunkle Farbtöne für die Front der Geschirrmaschine an.  Je nach Stil der Küche sind diese Farben mit dem restlichen Interieur gut kombinierbar.

Wenn du Wert auf eine einheitliche Küchenfront legst, ist ein vollintegrierter Geschirrspüler die richtige Wahl. Hier wird die Spülmaschine nicht nur unter die Arbeitsplatte gesetzt, sondern von vorne auch mit einer einheitlichen Front verkleidet, so dass der Geschirrspüler optisch verschwindet.

Je nach Modell bleibt entweder die Bedienleiste im oberen Bereich der Küchenfront sichtbar oder ist in den oberen Bereich der Tür eingebaut, so dass die Front den Geschirrspüler komplett verdeckt. Beide Lösungen sind ästhetisch ansprechend. Eine innen in der Tür integrierte Bedienleiste wird oft gewählt, wenn der zentrale Arbeitsbereich direkt über dem Geschirrspüler liegt oder kleine Kinder im Haushalt leben. So wird das versehentliche Ein- oder Aus-Schalten der Spülmaschine verhindert.

 

Das Innenleben der Spülmaschine

Zur Standardausstattung des Geschirrspülers gehören bei allen Herstellern meist Zubehör wie der Besteckkorb und Glaskörbe. So lässt sich die Geschirrspülmaschine für den persönlichen Gebrauch optimieren.

Wichtig sind außerdem die diversen Ersatzteile für Geschirrspülmaschinen, die sich bei Bedarf zum Glück in der Regel problemlos beschaffen lassen. Korbrollen, Siebfilter oder Türdichtung können bei regelmäßigem Gebrauch schnell mal Alterserscheinungen aufweisen und müssen dann ausgetauscht werden.

Tipp: Besser beraten bist du in dieser Hinsicht meist mit Markengeräten. Namenhafte Hersteller bieten oftmals für jedes Modell die passenden Ersatzteile an und du ersparst dir eine Menge Ärger. Denn eine neue Geschirrspülmaschine zu kaufen, nur weil das passende Ersatzteil nicht verfügbar ist, ist unnötige Verschwendung von Geld und Ressourcen.

 

Spülprogramme und Reinigungsmittel

Das letzte Kriterium für die Wahl der passenden Geschirrspülmaschine sind die Spülprogramme und die Energieeffizienzklasse.

Dein neuer Geschirrspüler sollte neben einer hohen Energieeffizienzklasse wie A+, A++ oder A+++ unbedingt eine Öko- oder Energiespar-Funktion haben. Und wenn es mal schnell gehen muss, ist eine Schnellspül-Funktion hilfreich. Viele Spülmaschinen bieten auch gesonderte Programme für zum Beispiel Kochgeschirr, Gläser oder Besteck und Teller an. Ob du in der Woche allerdings soviel dreckiges Geschirr produzierst, dass diese Trennung Sinn macht, kannst nur du beantworten.

Für die Reinigung von Besteck, Geschirr, Töpfen und Co. gibt es zahlreiche Produkte. Bei den meisten Geschirrspülern kommen Maschinengeschirrspülmittel, Klarspüler und Salz zum Einsatz. Spülmaschinensalz wird dabei in einem gesonderten Behältnis aufbewahrt und muss von Zeit zu Zeit aufgefüllt werden, damit der Geschirrspüler keinen Schaden nimmt. Dies gilt insbesondere, wenn an deinem Wohnort besonders hartes Wasser aus der Leitung kommt.

Beliebt und praktisch sind kompakte Lösungen wie Tabs oder Multi-Tabs. Einfach testen, welches Produkt wirklich hält, was es verspricht. Tipp: Bei geringer Verschmutzung reicht oft ein halber Tab. Das ist sparsamer und du schonst dabei die Umwelt.

 

Du suchst nach mehr Tipps rund um die Wahl der richtigen Küchengeräte und Küchenausstattung?

Schau dich mal in unserem Blog um, vom Kühlschrank bis zu Küchenarmaturen und Spülbecken, findest du hier alle wichtigen Ratschläge zu einer gelungenen Küchenplanung.

 

Foto © SEG Hausgeräte GmbH 2018

Fragebogen ausfüllen und Angebote von Top Planern erhalten

Einzeilig

Zweizeilig

L-Form

Mit Insel

U-Form

Unbekannt