Küchenrückwand aus Glas: Hygienischer Spritzschutz

Küchenrückwand aus Glas: Hygienischer Spritzschutz

Eine Küchenrückwand aus Glas ist nicht nur pflegeleicht, sondern lässt sich auch individuell gestalten. Als Spritzschutz hinter dem Herd oder als Arbeitsplatten-Rückwand ist Glas ein beliebter Werkstoff bei der Küchengestaltung, der mit Motiven noch optische Highlights setzen kann. Dein Küchenplaner zeigt alle Vor- und Nachteile auf.

Nischenrückwand als Spritzschutz

Die Küchenrückwand ist die Fläche zwischen den Oberschränken und der Arbeitsplatte. Sie wird auch als Nischenrückwand bezeichnet. Sie dient in erster Linie als Spritzschutz, denn beim Kochen, Braten, Backen und Werkeln in der Küche bleiben die Spritzer nicht aus. 

Vor allem im Bereich des Herdes sind Fettspritzer an der Tagesordnung. Doch auch von der Arbeitsfläche fliegen zum Beispiel beim Schneiden von Obst und Gemüse oder beim Anrühren des Kuchens mit der Küchenmaschine Tröpfchen in alle Richtungen. Daher ist es sinnvoll, den gesamten Arbeitsbereich mit einer pflegeleichten Küchenrückwand auszustatten.

Vorteile der Küchenrückwand aus Glas

Für die Gestaltung der Küchenrückwand gibt es viele Möglichkeiten. Am häufigsten verbreitet sind Fliesen sowie Küchenpaneele aus dem gleichen Material wie der Küchenarbeitsplatte. Daneben können Kunststoffplatten oder auch eine spezielle Folie zum Einsatz kommen.

Weniger oft verbreitet ist eine Rückwand aus Glas. Dabei verfügt das Material über eine Reihe hervorragender Eigenschaften für den Einsatz in der Küche.

Hygienisch und pflegeleicht

Ein großer Vorteil des Materials Glas ist die Hygiene, weil es spiegelglatt und porenlos ist. Anders als zum Beispiel bei Natursteinen können Wasser und andere Flüssigkeiten nicht in das Material eindringen. Daher können sich dort auch keine Bakterien festsetzen und vermehren. Auch Feuchtigkeit kann Glas absolut nichts anhaben.

Die Glasfläche kann nach dem Kochen einfach mit einem Schwamm abgewischt werden. Selbst Kalkflecken lassen sich einfach mit etwas Essig oder Zitronensaft entfernen.

Hitzebeständig und kälteresistent

Glas schmilzt erst bei 600 Grad Celsius, sodass Küchenrückwände aus Glas gegen alle Temperaturen im Haushalt hervorragend gewappnet sind. 

Aufgrund der Beständigkeit gegen Kälte und Hitze kommt Glas in diversen Küchengeräten zum Einsatz, wie zum Beispiel als Backofentür oder als Zwischenplatte im Kühlschrank.

Langlebig und resistent

Glas in der Küche hat sich als langlebiges und resistentes Material bewährt. Für die Rückwände aus Glas wird oft Einscheibensicherheitsglas (ESG) verwendet, was zwar nicht unzerstörbar, aber absolut alltagstauglich ist.

Eine Glasrückwand ist eine gute Investition, da sie weitaus langlebiger ist als Folien oder Schichtstoffe. 

Ein weiterer Pluspunkt: Falls die Küchenrückwand einmal ausgetauscht werden soll, ist Glas schadstofffrei und umweltfreundlich zu recyceln.

Gestaltung der gläsernen Küchenrückwand mit Motiven

Glas ist ein wahrer Alleskönner, wenn es um die Gestaltung der Küche geht. Es lässt sich in nahezu allen Farben herstellen. Außerdem lässt sich Glas von der Rückseite aus bedrucken, sodass kreativen Ideen keine Grenzen gesetzt sind. Von geometrischen Mustern über den Sternenhimmel bis hin zu einer Fotocollage sind prinzipiell alle Motive an der Wand umsetzbar.

Dezent und sehr beliebt sind Küchenrückwände aus Milchglas oder ein Glaspanel mit LED-Hinterleuchtung . 

Glas in der Küche: Von der Arbeitsplatte bis zur Schranktür

Neben der Küchenrückwand findet Glas in der Küche an vielen weiteren Orten Verwendung.

Durch die poren- und fugenlose Oberfläche eignet es sich hervorragend als Material für Arbeitsplatten. Durch neueste Technik ist es sehr stoßfest und in der Regel nur durch harte Schläge beschädigt werden kann. Das gilt vor allem für die Kanten, die relativ anfällig für Absplitterungen und Brüche sind. Außerdem ist Glas anfällig für Kratzer. Beim Schneiden von Lebensmitteln sollte daher immer ein Schneidebrett untergelegt werden.

Anders sieht es bei den Türen und Fronten für die Küchenschränke aus. Insbesondere bei Oberschränken ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass Glastüren durch schwere Schläge beschädigt werden. Komplett durchsichtige Glastüren erlauben den Blick auf schönes Porzellan, Milchglas lässt nur erahnen, was sich hinter der Tür verbirgt.

Spiegelnde Küchenfronten wirken nicht nur edel und hell, sondern lassen die Küche auch größer erscheinen. Auch ein Fliesenspiegel im Inneren der Schränke dann den Raum optisch vergrößern. 

Zusammenfassung

Eine Glasrückwand in der Küche mag für viele zunächst ungewöhnlich klingen, doch unterm Strich ist das Material hochwertig und alltagstauglich. Wir fassen dir die positiven Eigenschaften von Glas in der Küche nochmals zusammen:

  • langlebig
  • umweltfreundlich
  • farb- und geruchsbeständig
  • porenlos und hygienisch
  • pflegeleicht
  • relativ schlagfest
  • hitzebeständig und kälteresistent
  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Tipps rund um die Küche & Ausstattung

Mehr praktische Tipps und wertvolle Informationen zu Materialien, Gegenständen und Geräten in der modernen Küche bieten wir in unserem Online-Küchenmagazin.

Außerdem bieten wir einen praktischen Online-Küchenplaner. Stelle damit einfach deine neue Traumküche zusammen und erhalte im Anschluss Angebote von Küchenstudios aus deiner Nähe. Dabei kannst du bis zu 50 Prozent sparen!

Fragebogen ausfüllen und Angebote von Top Planern erhalten

Einzeilig

Zweizeilig

L-Form

Mit Insel

U-Form

Unbekannt

 Foto © D. Lechner GmbH 2018