Weiße Küche - Der stilvolle Klassiker

Weiße Küche - Der stilvolle Klassiker

Küchen in Weiß sind in zeitloser Klassiker mit hoher Wandelbarkeit. Die Entscheidung für eine weiße Küche bringt viele Vorteile und einige Nachteile mit sich. Doch die Schwachstellen einer weißen Küche lassen sich mit einer guten Küchenplanung und mit ein paar Tricks zum Guten wenden. DeinKuechplaner.de erklärt, worauf du bei weißen Küchen achten solltest. 

Obwohl die Küche in schwarz im Trend liegt, ist die weiße Küche in ihrer Beliebtheit immer noch unschlagbar. Dafür gibt es gute Gründe: Helle Küchen sind vielfältig, zeitlos, freundlich und wohnlich.

Was die Farbe Weiß so besonders macht 

Wusstest du, dass Weiß streng genommen (ebenso wie schwarz) eigentlich keine Farbe ist? Physikalisch betrachtet ist Weiß nämlich die Summe aller Farben. Weil das komplette Farbspektrum in Weiß enthalten ist, reflektiert es das Licht und alle Farben so gut. 

In der Symbolik unseres Kulturkreises ist Weiß positiv konnotiert. Als Farbe des Lichts, der Reinheit, des Friedens und des "Guten" strahlt Weiß für die meisten Menschen Positivität und Lebensfreude aus. Schon im alten Rom wurden Glückspilze als "Kind der weißen Henne" bezeichnet.

Als Farbe der Reinheit ist Weiß allerdings auch mit Sauberkeit, Hygiene und Ordnung assoziiert. Wenn wir komplett weiße Räume betreten, denken viele Menschen unwillkürlich an die Sterilität von Krankenhäusern und Arztpraxen.

Beim Einrichten einer weißen Küche solltest du also darauf achten, das Weiß deiner Küche gekonnt mit anderen Farben zu brechen. In vielen Fällen kann es ratsam sein, eher statt weiß eher Abtönungen wie Creme, Elfenbeinweiß oder Vanille für die Einrichtung der Küche zu wählen.

Poggenpohl Venovo

Vorteile der weißen Küche

Weiße Küchen gibt es in vielen Spielarten: als moderne Wohnküche, als Landhausküche oder als Hochglanzküche. Weiß kann gleichzeitig die Hauptrolle spielen und als dezenter Begleiter anderer Farben auftauchen. Da Weiß mit allen anderen Farben harmoniert, sind deiner Gestaltungsfreude kaum Grenzen gesetzt. Und das Beste ist: Egal, wie du Weiß mit anderen Farben kombinierst, immer trägt es dazu bei, dass deine Küche hell, freundlich und wohnlich wirkt.

Weitere Vorteile einer weißen Küche sind:

  • Weiß reflektiert: Dadurch wirken kleine Räume größer und dunkle Räume heller.
  • Weiß ist nicht nur mit allen anderen Farben, sondern auch mit allen Materialien gut zu kombinieren. Egal ob Holzarbeitsplatte, Akzente aus Naturstein oder Glasfronten: Weiß ist immer ein unaufdringlicher Begleiter, der die Vorzüge exklusiver Oberflächen zur Geltung bringt.
  • Auch frei stehende Küchengeräte lassen sich in weiße Küchen einfacher integrieren, da fast alle Modelle in weiß verfügbar sind.
  • In einer weißen Küche ist weniger Beleuchtung notwendig, da die weißen Küchenschränke das vorhandene Licht gut reflektieren. Das bedeutet niedrigere Anschaffungskosten und langfristig auch weniger Stromverbrauch.
  • Weiße Küchen lassen sich leicht umgestalten. Aufgrund der Neutralität der Farbe kannst du mithilfe ein paar neuer Küchenmöbel, einer anderen Wandfarbe oder neuer Dekoration schnell einen Wechsel von Stil und Atmosphäre in deine Küche zaubern.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile bei einer Küche in weiß, die du allerdings leicht umgehen kannst.

Nachteile einer Küche in Weiß

  • Weiß reflektiert: Daher sollte die Beleuchtungssituation gut geplant werden, damit man nicht andauernd in einem voll beleuchteten Raum sitzt. In weißen Küchen ist es schwieriger Licht-Highlights zu setzen. Wenn du also Wert auf atmosphärische, gedimmte Beleuchtungssituationen legst, solltest du eventuell mit einem Küchenplaner oder Lichtdesigner die geeignete Beleuchtung planen.
  • Verschmutzungen sind auf weißen Küchenschränken und Oberflächen schneller zu sehen. Wenn du eine weiße Küchenzeile oder eine Arbeitsplatte in Weiß planst, solltest du besonders auf pflegeleichte Oberflächen achten, die sich gut reinigen lassen.

Ideen für eine Küche in Weiß

Weiß ist neutral und erlaubt dir dadurch eine enorme Vielseitigkeit, deine Küche zu gestalten. Wir haben dir ein paar schöne Ideen für die Gestaltung weißer Küchen zusammen gestellt.

Küche in Weiß-Hochglanz für kleine Küchen

Die Küche in Weiß-Hochglanz gehörte lange zu den absoluten Küchentrends, am besten noch als weiße, grifflose Küche. Sie wirkt modern, edel und zugleich hell und einladend.

Heute haben auch weiße matte Küchenfronten zunehmend an Beliebtheit gewonnen, sie passen besser zum minimalistischen Stil und haben den Vorteil, dass sich Fingerabdrücke nicht so schnell auf den Fronten zeigen.

Doch weiße Hochglanzfronten haben insbesondere für kleine und dunkle Räume einen Vorzug: durch die Spiegelung und helle Farbe wirken Küchen mit weißen Hochglanzfronten sehr viel größer als sie eigentlich sind. Damit sie nicht steril wirken, lassen sich kleine Küchen in Weiß besonders schön mit einer Wandfarbe in hellem Grau und farblich abgestimmten Dekorationselementen oder einzelnen Küchenschränken in kräftigen, fröhlichen Farben gestalten.

SieMatic Pure

Starke Kontraste: Küche schwarz-weiß & Co.

Du liebst Farbe, willst es in der Küche aber nicht übertreiben? Weiß ist optimal, um es mit allen anderen Farben zu kombinieren. Wenn dir satte, kräftige Farben gefallen, lassen sich diese in allen Variationen perfekt mit Weiß kombinieren.

Wähle zu deiner Küchenzeile in Weiß zum Beispiel eine Nischenrückwand in dunklem Karmesinrot, oder streiche eine komplette Wand in kräftigem Gelb.

Besonders angesagt und gut geeignet für große Wohnküchen ist auch die Kombination von Schwarz und Weiß. Eine Küche in Schwarz-Weiß wirkt edel und stilvoll, zum Beispiel mit einer Kücheninsel mit dunklem Korpus und einer kontrastreich abgesetzten Arbeitsplatte in Weiß, am besten aus Marmor oder Keramik.

Mit geometrischen Mustern und schwarz-weiß Zeichnungen an den Wänden bringst du eine verspielte und gleichzeitig stilsichere Atmosphäre in deine Küche. Küchenschränke in Weiß und Schwarz ergänzen das Bild und gezielte Farbtupfer bringen Fröhlichkeit in deine Küche.

Küche von LEICHT

Holz und Küche in weiß-matt

Auch die Kombination der Küche in Weiß und Echtholz liegt im Trend und macht deine Küche zu einer einladenden Wohlfühloase. Zum Beispiel mit Unterschränken aus Vollholz und Küchen-Hängeschränken in Weiß mit milchiger Glasfront, oder weiße Küchenschränke mit einer edlen Arbeitsplatte aus einem dunklen Holz wie Kirsche oder Walnuss, dazu die passenden offenen Regale - es gibt unzählige Kombinationen. Am besten du kombinierst dazu einen kleinen Küchengarten oder Zimmerpflanzen. Grün wirkt zusätzlich beruhigend und nimmt uns den Stress des Alltags.

Küche in Weiß-Grün von Nolte

Landhausküche in Weiß

Besonders beliebt ist auch die Landhausküche in Weiß. Im Gegensatz zum Klassiker, der Landhausküche mit Echtholzfronten, wirkt eine weiße Landhausküche offener und moderner. Besonders zum skandinavischen oder maritimen Stil passt das Weiß in Landhausküchen gut.

Wenn du auf Farbe auch in deiner Küche im Landhausstil nicht verzichten willst, eignen sich besonders gut Pastellfarben oder helle Grautöne. Hier kannst du ruhig mit mehreren, harmonierenden Farben spielen und deinem Gestaltungsdrang freien Lauf lassen.

Landhausküche in Weiß

Sicher gibt es noch unzählige andere tolle Kombinationen für eine weiße Küche. Wenn du dich fragst, welche anderen Farben für deine Küche geeignet sind, schau dir auch unseren Artikel zur Farbgestaltung der Küche an.

Du brauchst noch mehr praktische und gestalterische Tipps rund um die Küchenplanung? In unserem Küchenmagazin findest du umfangreiches Wissen und Ideen – von der Wahl der richtigen Küchenspüle bis hin zu den besten Tipps beim Küchenkauf!

Fragebogen ausfüllen und Angebote von Top Planern erhalten

Einzeilig

Zweizeilig

L-Form

Mit Insel

U-Form

Unbekannt

Foto © Copyright 2019 Neue Alno GmbH, Nolte Küchen GmbH & Co. KG, Poggenpohl Möbelwerke GmbH
, SieMatic Möbelwerke GmbH & Co. KG, LEICHT Küchen AG